Das Team

Fahrlehrer
Steffen Weigel

Fahrlehrer
Thomas Stenzel

Büroleitung
Ines Weigel

Die Fahrzeuge

Wir schulen auf T-ROC!

Kreidler Sport RMC.E

Honda CBF 125

Honda CBF 600 (48 PS)

Suzuki GSF 650 “Bandit”

Die vorgestellten Fahrzeuge sind leicht zu bedienen und in technisch einwandfreiem Zustand.

Führerscheinklassen

Folgende Führerscheinklassen bilden wir aus:

Klasse

Fahrzeug

Prüfung

Mindestalter

B

PKW

theoretisch; praktisch

ab 17 Jahre

BE

PKW mit Anhänger

praktisch
Vorbesitz Klasse B Bedingung
(die theoretische Prüfung wird mit
bei der Prüfung für Klasse B abgeleistet)

ab 17 Jahre

B96

Zugkombination bis 4250 kg Gesamtgewicht

ab 17 Jahre

A1

125er Kraftrad (80’er Begrenzung entfällt)

theoretisch; praktisch

ab 16 Jahre

A2

Motorrad mit max. 48 PS

theoretisch; praktisch

ab 18 Jahre

A

Motorrad ohne Beschränkungen

theoretisch; praktisch

ab 24 Jahre

AM

50er Kleinkraftrad

theoretisch; praktisch

ab 16 Jahre

L

Zugmaschine bis 40 km/h

theoretisch

ab 16 Jahre

Mofa Prüfbescheinigung

Mofa bis 25 km/h

theoretisch

ab 15 Jahre

 

!!! NEU !!!

 

Stufenführerschein für Motorrad-Klassen
(Klassenweiser Aufstieg nach 2 jährigem Vorbesitz der unteren Klasse

von Klasse A1 auf A2

Es ist lediglich eine reduzierte praktische Fahrerlaubnisprüfung (40 Minuten) zu absolvieren.

ab 18 Jahre

von Klasse A2 auf A

ab 20 Jahre

Informationen von A-Z

Antragstellung
Theoretischer Unterricht
Praktischer Unterricht
Theoretische Prüfung
Praktische Prüfung
Preise

Antragstellung

1 biometrisches Passfoto
Nachweis über die Teilnahme an einem Lehrgang „Erste Hilfe“ (9 Unterrichtsstunden)
Sehtest
Kopie Personalausweis

Auch die Antragsstellung beim Straßenverkehrsamt erledigen wir für Sie.

Theoretischer Unterricht

Klasse B/BE
Klasse A
Klasse A1
Doppelklasse B+A
Mofa
14 Doppelstunden
16 Doppelstunden
16 Doppelstunden
18 Doppelstunden
6 Doppelstunden

Bei Besitz der vorherigen Führerscheinklasse entfallen 6 Doppelstunden.

Mit modernsten Lehrmitteln garantieren wir interessanten und anschaulichen Unterricht!

Praktischer Unterricht

Klasse B / A / A1

5 Überlandfahrten
4 Autobahnfahrten
3 Beleuchtungsfahrten

Erweiterung Klasse B auf BE

3 Überlandfahrten
1 Autobahnfahrt
1 Beleuchtungsfahrt

Erweiterung Klasse A1 auf A

3 Überlandfahrten
2 Autobahnfahrten
1 Beleuchtungsfahrt

Wollen Sie zum Beispiel eine Motorradausbildung absolvieren (A-Klassen), sollte es schon in Ihrem eigenen Interesse sein, das Ihr Fahrlehrer selbst auch Motorrad fährt und Ihnen die Grundfahraufgaben (Geschicklichkeitsübungen) selbst demonstrieren kann! Leider nicht mehr selbstverständlich in vielen Fahrschulen! Bei uns schon!

Wir arbeiten mit Ausbildungskarten (Links dazu, siehe unten), mit denen Sie Ihren Ausbildungsstand und den weiteren Ausbildungsverlauf selbst kontrollieren können.

Theoretische Prüfung

Theoretische Prüfungen können bei uns jede Woche abgelegt werden! Den passenden Termin sprechen wir gemeinsam ab. Sie können sich ohne Zeitdruck auf Ihre Prüfung vorbereiten.

Wir fahren mit Ihnen am besagten Tag zur TÜV-Station nach Helmstedt, wo generell alle unsere theoretischen Prüfungen stattfinden!

Sie darf aber – vom Gesetzgeber festgelegt – frühestens 3 Monate vor dem entsprechenden Mindestalter für den angestrebten Führerschein abgelegt werden, wenn der vorgeschriebene Unterricht mit seinem Grundstoff und den je nach Führerschein klassenspezifischen Zusatzstoff abgeleistet wurde. Vor der theoretischen Prüfung müssen Sie daher eine Ausbildungsbescheinigung unterschreiben und dem Prüfer aushändigen!

Die theoretische Prüfung wird dann am PC unter Aufsicht eines TÜV-Gutachters abgelegt. Nach Abgabe wird das Ergebnis bekannt gegeben.

Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung darf erst einen Monat vor dem entsprechenden Mindestalter für den jeweils angestrebten Führerschein abgelegt werden! Wir können wieder für jede Woche Termine für die praktischen Prüfungen anbieten! So können Sie sich den passenden Termin aussuchen!

Böse Prüfer, zitternde Knie?

Die Prüfer wissen um die Besonderheit der praktischen Prüfung, da hier eine Momentaufnahme stattfindet, die durch Nervosität, Tagesform und den Erwartungsdruck beeinflusst werden kann. Natürlich muss trotz allem erkennbar sein, dass das nötige Können vorhanden ist.

Denken Sie daran! Es ist ein Test wie jeder andere! Sie haben schon viele Bewährungsproben meistern müssen.

Sie werden erst zur praktischen Prüfung angemeldet, wenn Sie berechtigte Chancen zum Bestehen der Prüfung haben! Dadurch haben Sie das nötige Vertrauen in Ihre Leistungsfähigkeit!

Ablauf:

Unser Prüfungsort ist Schöningen. Der Prüfer schreibt die Strecke vor. Ungefähr die Hälfte der vorgeschriebenen Prüfungszeit verläuft außerhalb geschlossener Ortschaften. Durch gute, souveräne Leistung im Stadtverkehr kann man mitunter die Prüfzeit etwas verkürzen. Während der Stadtfahrt werden dann einige Grundfahraufgaben mit eingebaut. Die Prüfung endet an der Fahrschule. Hier wird dann das Ergebnis bekannt gegeben wird.

Kleine Fehler sind erlaubt!

Preise

Dennoch haben wir hier keine Preise. Wir wollen sie Ihnen nicht verheimlichen, aber wir glauben, dass zum Preisvergleich auch die dahinter stehende Leistung gehört. Und die möchten wir Ihnen mit unseren Internetseiten oder in einem persönlichen Gespräch in einer unserer Fahrschulen nahe bringen.

Einen Endpreis können wir ohnehin nicht nennen. Schließlich hängen die Kosten nicht zuletzt von Ihnen und der Zahl der benötigten Fahrstunden ab. Wir versuchen durch Qualität und Effektivität die Kosten für Sie so gering wie möglich zu halten!

Wenn Sie weitere Informationen über unsere Preise wünschen, dann rufen Sie uns bitte an!
Wir beraten Sie gern!

Back to top